75 Jahre CDU

Vor 75 Jahren – am 26. Juni 1945 – wurde der Berliner Gründungsaufruf verabschiedet. Auch wenn wenige Wochen nach Ende des Zweiten Weltkriegs fast zeitglich in allen Besatzungszonen Initiativen zur Gründung einer neuen christlich-demokratischen Partei starteten: Der Aufruf der neuen CDU Berlin gilt als die Geburtsstunde unserer Partei. 75 Jahre ist das jetzt schon her. Und es war der Beginn einer christdemokratischen Erfolgsgeschichte. Seitdem arbeiten wir für Deutschland – für Demokratie und Freiheit, für Selbstbestimmung und Zusammenhalt. Vor allem aber für seine Menschen, seine Familien, seine Kinder, seine Zukunft. Das ist die Verantwortung, die uns antreibt.

Ein echtes Kraftpaket für Deutschland

Die Ergebnisse des Koalitionsausschusses sind ein echtes Kraftpaket für Deutschland. Mit diesem 130 Mrd. Euro Konjunkturpaket leisten wir einen großen Beitrag zur Abmilderung der Folgen der Corona-Krise. Doch als CDU sehen wir in jeder Krise auch Chancen. Diese Chancen wollen wir entschlossen ergreifen, um unser Land nach vorne zu bringen, lang bestehende Bremsen zu lösen, Familien zu unterstützen, gute Jobs zu sichern, zukunftssichere Arbeitsplätze zu schaffen und Deutschland insgesamt innovativer, klimafreundlicher und wettbewerbsfähiger zu machen.

In den Verhandlungen haben wir uns daher von folgenden Prinzipien leiten lassen:

  • Wir haben alle im Blick und wir stärken mit diesem Kraftpaket Deutschland in seiner ganzen Breite.
  • Wir ziehen die richtigen Lehren aus der Krise.
  • Wir machen Deutschland fit für die Zukunft.

Im folgenden Beitrag finden Sie die wichtigsten Inhalte des Konjunkturpaketes im Überblick.

 

Gastronomen und Veranstaltungsbranche unterstützen

Mit leeren Stühlen haben auch Dessau-Roßlauer Gastronomen und Gewerbetreibende der Veranstaltungsbranche vor dem Bauhaus-Museum auf ihr existenzbedrohende Lage aufmerksam gemacht. Noch ist nicht absehbar, wann diese ihre Türen wieder öffnen und zumindest kleinere Veranstaltungen wieder stattfinden können. Auch hier will die CDU-Stadtratsfraktion helfen. Mit einer Anfrage an die Stadtverwaltung haben wir daher die Aussetzung der Gebühren für Biergärten angeregt. Sollte eine Umsetzung nicht ohne weiteres möglich sein, werden wir dies als Beschlussvorlage einbringen. Außerdem haben wir um Prüfung gebeten, ob nicht kurzfristig ein Autokino in unserer Stadt etabliert werden kann. Dies würde für viele Dessau-Roßlauer eine gute Unterhaltungmöglichkeit bieten, die gleichzeitig die Corona-Beschränkungen einhält.

Lesen Sie im Folgenden unsere Anfrage vom 29. April 2020 im Wortlaut.

SIE HALTEN DIE WIRTSCHAFT AM LAUFEN – WIR HELFEN IHNEN!

Die Corona-Krise hat uns alle im Griff. Sicherlich haben Sie als Unternehmer und Gewerbetreibende unserer Stadt viele Fragen. Wie werden die Landesregelungen ganz konkret in Dessau-Roßlau     umgesetzt? Wie beantrage ich staatliche und kommunale Hilfen? Als CDU-Stadtratsfraktion
Dessau-Roßlau wenden wir uns heute direkt an Sie!

Bei Fragen rund um das Thema Corona können Sie sich gerne an uns wenden. Fragen, die durch uns nicht direkt beantwortet werden können, werden an die entsprechenden Stellen weitergeleitet, um diese schnellstmöglich zu klären. Scheuen Sie sich nicht, auch bei Schwierigkeiten mit den Verwaltungsabläufen an uns heranzutreten. Hier vermitteln wir gerne.

Lassen Sie uns Ihre Fragen einfach mit Ihren Kontaktdaten an unsere E-Mail-Adresse fraktion@cdu-dessau-rosslau.de oder an die extra für die Corona-Krise neu angelegte Adresse cdu.fraktion.dessau.hilft@gmail.com zukommen. Wir melden uns dann so schnell wie möglich bei Ihnen!

Aktuelle Informationen finden Sie übrigens auch auf der Homepage der Wirtschaftsförderung:
https://wirtschaft.dessau-rosslau.de/neues-vom-wirtschaftsstandort/kurznachrichten.html

 

Bleiben Sie gesund!

Eiko Adamek
Fraktionsvorsitzender

Florian Kellner
Fraktionsgeschäftsführer

Stadt, Land und Bund bringen Soforthilfeprogramme auf den Weg

Die Wirtschaft in Sachsen-​Anhalt steht durch die Corona-​Pandemie vor einer sehr harten Bewährungsprobe. Das Herunterfahren des öffentlichen Lebens bedroht die wirtschaftliche Existenz vieler Unternehmen. Die Landesregierung hat sich deshalb auf ein Hilfspaket verständigt, das insbesondere Zuschüsse für Solo-​Selbstständige und kleinere Unternehmen vorsieht. Ziel ist es, Insolvenzen zu vermeiden und Arbeitsplätze zu sichern. Die Hilfsgelder können ab Montag, den 30.03.2020, bei der Investitionsbank Sachsen-Anhalt beantragt werden. Die Antragstellung erfolgt ausnahmslos online, um Verzögerungen zu vermeiden. Informationen zum Hilfspaket für Solo-Selbständige und Mittelständler des Landes Sachsen-Anhalt finden Sie auf der Homepage des Wirtschaftsministeriums unter folgendem Link: Infos zum Hilfspaket

Doch auch die Stadt Dessau-Roßlau hat reagiert und ein Soforthilfspaket geschnürt. 100.000 Euro stehen hier für Solo-Selbstständige und Unternehmen mit weniger als 10 Mitarbeitern zur Verfügung. Weitere Informationen zum Hilfsprogramm der Stadt finden Sie auf den Seiten der Wirtschaftsförderung unter folgendem Link (Mittelstandsförderrichtlinie, Punkt (I)): Infos Hilfspaket Dessau-Roßlau

Schließung der CDU-Geschäftsstelle

Aufgrund der aktuellen Corona-Epidemie bleibt die CDU-Geschäftsstelle Dessau-Roßlau bis auf weiteres für den Besucherverkehr geschlossen.

Sie erreichen uns weiterhin zu den regulären Öffnungszeiten per Telefon oder per E-Mail unter:

CDU-Kreisverband Dessau-Roßlau:
Tel. 0340 – 260 60 12
info@cdu-dessau-rosslau.de

CDU-Stadtratsfraktion Dessau-Roßlau:
Tel. 0340 – 260 60 11
fraktion@cdu-dessau-rosslau.de

Bürgerbüro Sepp Müller MdB:
Tel. 0340 – 260 60 13
sepp.mueller@bundestag.de

Bürgerbüro Jens Kolze MdL:
Tel. 0340 – 260 60 14
buero@jens-kolze.de

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Philipp Möbius ist neuer Vorsitzender des OV Nord-Ost

Einstimmig wählten die Mitglieder des Ortsverbandes Nord-Ost am 3. März 2020 Philipp Möbius zum neuen Vorsitzenden. Der 30-jährige folgt damit auf Uwe Groneberg, der nicht erneut zur Wahl angetreten war. Stellvertreter Vorsitzender bleibt Florian Kellner. Unterstützt werden die beiden durch Mike Jüling, Marion Roscher und Uwe Groneberg als Beisitzer. Möbius hat sich vorgenommen, zu den Treffen mehr in den Stadtteilen unterwegs zu sein und auch Firmen und Vereine zu besuchen. Zum Ortsverband Nord-Ost gehören die Stadtteile Dessau-Nord und Dessau-Mitte sowie die Orschaften Waldersee, Mildensee, Kleutsch und Sollnitz.

Politischer Aschermittwoch des OV Zoberberg

Bereits zum 5. Mal lädt der CDU-Ortsverband Zoberberg am 26. Februar 2020 um 18 Uhr zum Politischen Aschermittwoch ein. In diesem Jahr findet der zünftige Jahresauftakt in der Sportgaststätte des TuS Kochstedt (Lichtenauer Straße 60, 06847 Dessau-Roßlau OT Kochstedt) statt. Freuen Sie sich auf einen zünftigen Abend mit den Aschermittwochsrednern Eiko Adamek, Jens Kolze MdL und Thomas Zänger.

CDU-Fraktion bringt sich erfolgreich in die Haushaltsberatungen ein

Die CDU-Fraktion hat sich auch in diesem Jahr wieder mit mehreren Anträgen in die Diskussion zum Haushalt 2020 eingebracht. Von einer „Wunschliste“, wie in der MZ geschrieben, kann aber nicht die Rede sein. Alle Haushaltsanträge richten sich an die Unterstützung von Vereinen, sollen unsere Stadt attraktiver machen und bestehende Probleme ausräumen. Außerdem unterstützt die CDU-Fraktion die Forderungen der Ortschaftsräte und Stadtbezirksbeiräte, deren Budgets in der bisherigen Höhe beizubehalten bzw. für die Stadtbezirke sogar etwas zu erhöhen.

Sammelbehälter werden wieder aufgestellt

Nach langen Bemühungen kommen die Großbehälter für Leichtverpackungen wieder an ihre angestammten Plätze zurück. Die Sammelbehälter werden noch in dieser Woche wieder in den Bereichen Alten und Zoberberg aufgestellt. Mitglieder des CDU-Ortsverbands, des Stadtbezirksbeirates sowie die CDU-Stadtratsfraktion hatten sich in den vergangenen Monaten für die Wiederaufstellung stark gemacht. Dank ihres Engagements und zahlreichen Gesprächen mit dem Entsorger und der Stadtverwaltung konnte jetzt festgestellt werden, dass der Abbau der Behälter und die Umstellung der Entsorgung mittels Gelber Säcke unzulässig war.

Neue CDU-Fraktion konstituiert sich

Die zwölf gewählten Stadträte der CDU konstituierten sich am 17. Juni 2019 zur CDU-Stadtratsfraktion Dessau-Roßlau. Zum Fraktionsvorsitzenden wurde Eiko Adamek gewählt. Den Vorstand komplettieren Frank Rumpf, Gerald Herbst und Florian Kellner. Adamek will auf die gute Arbeit in der letzten Legislaturperiode aufbauen.  Mit fünf Neulingen und sieben bisherigen Stadträten sei die CDU-Fraktion eine gute Mischung, so Adamek.

Kommunalwahlen 2019

Mit 34 Kandidaten tritt die CDU am 26. Mai 2019 in Dessau-Roßlau zur Stadtratswahl an. 54 Bewerber stellen sich für die Ortschaftsräte zur Wahl. Lesen Sie im Folgenden, wer in welchen Wahlbereichen kandidiert und welche Ziele die CDU mit ihrem Kommunalwahlprogramm in den kommenden Jahren umsetzen möchte.

5. Grünkohlessen des Ortsverbandes Sieben Säulen

Am 28. Februar lud der Ortsverband Sieben Säulen zum traditionellen „Grünkohlessen“ in die Scheune des Landgasthofs „Zur Burg Reina“ nach Großkühnau ein. Da uns der Europaabgeordnete Sven Schulze als Gastredner kurzfristig absagen musste, freuten wir uns umso mehr über die spontane Zusage von Saskia Lange, Geschäftsführerin der Stadtmarketinggesellschaft Dessau-Roßlau mbH. Frau Lange erläuterte anschaulich, was zum Bauhausjubiläum von Seiten der Stadt und der Stiftung Bauhaus an Veranstaltungen und Besonderheiten geplant ist.

Politischer Aschermittwoch

Mit 4 Trümpfen für Dessau-Roßlau hat die CDU Zoberberg ihren 3. Politischen Aschermittwoch in der Vereinsgaststätte „Flora“ gefeiert. Über 70 Gäste folgten der Einladung der Dessauer Christdemokraten. Eiko Adamek als Vorsitzender des Ortsvereins Zoberberg begrüßte die zahlreichen Gäste und leitete zugleich an den ersten Redner des Abends weiter.

CDU-Neujahresempfang 2018

Bereits zum zweiten Mal fand der Neujahresempfang des CDU Kreisverbandes Dessau-Roßlau und der Kreisvereinigungen im Foyer des Anhaltischen Theaters Dessau statt. Christiane Nöthen begrüßte die über 100 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Vereinen herzlich und machte auf die Werbekampagne der Stadtmarketinggesellschaft „Gropius – Luise – Tante JU – Dessau eben“ aufmerksam.